ZEM

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Das Zentrum für Ethik in der Medizin (ZEM) wurde 1996 gegründet und war die erste Sonderstelle der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) für den Bereich Medizinethik.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Vortragsreihe: Um Leben und Tod - Hoffnung und Mut

Gewissensentscheidungen: Medizin - Ethik - Recht

© beermedia/ fotolia.com #37819835

Die Veranstaltung ist der Auftakt einer Vortragsreihe zum 750jährigen Jubiläum der Stiftung zum Heiligen Geist und dem 500jährigen Reformationsjubiläum.

›Gewissensentscheidungen in der Medizin‹

Der Begriff des „Gewissens“ ist durch eine lange Traditionsgeschichte fest in der abendländischen Kultur verankert. Es kommt darin das Gefühl zum Ausdruck, dass eine bestimmte (gesellschaftliche) Norm in der konkreten Situation verwirklicht werden soll. Diese kann jedoch mit den persönlichen Wertvorstellungen in Konflikt geraten. In diesem Zusammenhang wird häufig auf Luthers „Gewissensentscheidung“ auf dem Reichstag zu Worms verwiesen (1527). Doch Luthers Verständnis von „Gewissen“ unterscheidet sich stark von unserem heutigen Verständnis, wenn etwa in der Medizin der Arzt bestimmte Maßnahmen (wie einen Schwangerschaftsabbruch) verweigert, die er mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann. Aktuell wird in den angelsächsischen Ländern gerade eine Debatte geführt, ob die Ablehnung medizinischer Maßnahmen „aus Gewissensgründen“ ethisch überhaupt noch vertretbar ist und von ärztlichen Standesorganisationen nicht vielmehr als „unethisch“ abgelehnt werden sollte.

Wir fragen aus theologischer, medizinethischer und (straf)rechtlicher Sicht, welche Rolle das Gewissen in der ärztlichen Entscheidungsfindung heute spielt und künftig spielen kann.

Grußwort: Dr. med. Gottfried Knoblauch zu Hatzbach, Präsident, Landesärztekammer Hessen, Frankfurt a.M.

Gewissensentscheidungen: Theologisch-ethische Überlegungen

Prof. Dr. theol. Wilfried Härle (em.), Institut für Systematische Theologie und Ethik, Heidelberg/Ostfildern

Gewissensentscheidungen in der Medizin: Rechtliche Aspekte

Prof. Dr. jur. Torsten Verrel, Kriminologisches Seminar, Bonn

Moderation:

Dr. Kurt W. Schmidt, Nebenamtl. Studienleiter für Medizin & Ethik, Evangelische Akademie Frankfurt

Leitung:

Prof. Dr. Elke Jäger, Klinik für Onkologie und Hämatologie, Krankenhaus Nordwest, Frankfurt/M.

Dr. Kurt W. Schmidt, Zentrum für Ethik in der Medizin, Nebenamtl. Studienleiter für Medizin & Ethik, Evangelische Akademie Frankfurt 

Schirmherrschaft:

Ministerpräsident Volker Bouffier

Förderer u.a.:

Stiftung Hospital zum Heiligen Geist

Krankenhaus Nordwest, Frankfurt/M.

Stiftung Polytechnische Gesellschaft Frankfurt

Stiftung Leben mit Krebs

Zentrum für Ethik in der Medizin, Frankfurt/M.

Gott neu entdecken – Reformation seit 1517

Zur Anmeldung

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top