ZEM

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Das Zentrum für Ethik in der Medizin (ZEM) wurde 1996 gegründet und war die erste Sonderstelle der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) für den Bereich Medizinethik.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Veranstaltungen

 

 

Todesfeststellung und Leichenschauschein

Ärztliche Fortbildungsveranstaltung

Montag, 11. Juni 2018, 16.00 - 18.30 Uhr

Die sorgfältige Durchführung der Leichenschau ist eine wichtige ärztliche Aufgabe. Sie dient der Erfassung der Todesursachen, aber auch der Rechtssicherheit und nimmt die Interessen der Patientinnen und Patienten nach ihrem Tode wahr.  

Da es bei komplexen Krankheitsverläufen nicht immer einfach ist, den Leichenschauschein korrekt auszufüllen, laden wir zu dieser ärztlichen Fortbildungsveranstaltung ein und stellen die Handreichung der FDK vor. Anhand ausgewählter Fallbeispiele wollen wir die unterschiedlichen Fragen zur Dokumentation besprechen und mit den eingeladenen Experten diskutieren, wann es sich um einen „natürlichen“ und „nichtnatürlichen“ Tod handelt. 

Im Gespräch mit Vertretern der Polizei und des kriminalpolizeilichen Dienstes werden wir erfahren, welche Schritte durch die jeweiligen Angaben möglicherweise „in Gang gesetzt“ werden und welche straf- und zivilrechtlichen Folgen eine fehlerhafte oder bewußt falsche Dokumentation haben können.

Im Namen des Ethik-Komitees der Frankfurter Diakonie Kliniken laden wir zu dieser ärztlichen Fortbildungsveranstaltung herzlich ein! 

Jürgen Schäfer, Geschäftsführer, AGAPLESION FRANKFURTER DIAKONIE KLINIKEN

Dr. Rolf Kleinschmidt, Oberarzt der Medizinischen Klinik I, AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS, Frankfurt/M.; Stellv. Vorsitzender des Ethik-Komitees der FDK

Dr. Kurt W. Schmidt, Zentrum für Ethik in der Medizin am AGAPLESION MARKUS KRANKENHAUS, Frankfurt/M.; Lehrbeauftragter an der Professur für Strafrecht und Strafprozessrecht, Justus-Liebig Universität Gießen

Die Inhalte dieser Veranstaltung werden produkt- und dienstleistungsneutral gestaltet. Wir bestätigen, dass die wissenschaftliche Leitung und die Referenten potentielle Interessen-konflikte gegenüber den Teilnehmern offenlegen. Es besteht kein Sponsoring der Veranstaltung, die Gesamtaufwendungen der Veranstaltung belaufen sich auf ca. 800 €.

Die vollständige Teilnahme an der Fortbildungsveranstaltung wird von der Landesärztekammer Hessen mit 3 Punkten zertifiziert.

Zur Anmeldung

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

© Kheng Guan Toh / fotolia.com #20537192Moral & Ethik
to top