ZEM

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Das Zentrum für Ethik in der Medizin (ZEM) wurde 1996 gegründet und war die erste Sonderstelle der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) für den Bereich Medizinethik.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Veranstaltungen

Unsere Toten leben noch

Die Rückkehr der Verstorbenen im Film

Samstag, 23.09.2017, 10.00 - 16.00 Uhr

Ort: Evangelische Akademie Frankfurt, Panoramasaal, Römer 9, 60311 Frankfurt/M.

Studientag für SeelsorgerInnen und in der Trauerarbeit tätige

In den letzten Jahren sind in verschiedenen Ländern Spielfilme und Fernsehserien entstanden, in denen Verstorbene in die Welt der Lebenden zurückkehren. Dabei handelt es sich nicht um Grusel- oder Horrorfilme (die es auch gibt), sondern um raffiniert verschachtelte Erzählungen, die den sensiblen Raum der Trauer und des individuellen Abschiednehmens würdigen und bei genauerer Betrachtung als Tagträume erkennbar werden. Doch warum kehren die Toten zurück?

Im Rahmen des interdisziplinären Studientages wird diese Form der „Auferstehung“ aus filmwissenschaftlicher, theologisch-seelsorgerlicher und medizinethischer Sicht analysiert und nach ihrer Bedeutung für die Trauerarbeit im „realen“ Leben gefragt.

Eintritt frei Eine Anmeldung ist erforderlich!

Leitung:

Dr. Kurt W. Schmidt, Evangelische Akademie Frankfurt/M.

Werner Schneider-Quindeau, Vorsitzender der Jury der Evangelischen Filmarbeit

Weitere Mitwirkende u.a.

Pfarrerin Doris Joachim-Storch, Zentrum Verkündigung der EKHN, Frankfurt

Prof. Dr. Traugott Roser, Seminar für praktische Theologie und Religionspädagogik, Westfälische Wilhelms-Universität Münster

Mitveranstalter:

›AG Medizin im Film‹ der Akademie für Ethik in der Medizin e.V.

Zentrum für Ethik in der Medizin, Frankfurt/M.

Zentrum Seelsorge und Beratung der EKHN, Friedberg

Zur Anmeldung

-----------------------------

Um Leben und Tod ... Hoffnung und Mut

Vortragsreihe über die aktuellen Herausforderungen der personalisierten Medizin in der Onkologie

Schirmherrschaft: Ministerpräsident Volker Bouffier

Auftaktveranstaltung

Montag, 25. September 2017, 17.00 – ca. 19.30 Uhr

Evangelische Akademie Frankfurt, Römerberg 9, Panoramasaal

Gewissensentscheidungen in der Medizin

Der Begriff des „Gewissens“ ist durch eine lange Traditionsgeschichte fest in der abendländischen Kultur verankert. Es kommt darin das Gefühl zum Ausdruck, dass eine bestimmte (gesellschaftliche) Norm in der konkreten Situation verwirklicht werden soll. Diese kann jedoch mit den persönlichen Wertvorstellungen in Konflikt geraten. In diesem Zusammenhang wird häufig auf Luthers „Gewissensentscheidung“ auf dem Reichstag zu Worms verwiesen (1527). Doch Luthers Verständnis von „Gewissen“ unterscheidet sich stark von unserem heutigen Verständnis, wenn etwa in der Medizin der Arzt bestimmte Maßnahmen (wie einen Schwangerschaftsabbruch) verweigert, die er mit seinem Gewissen nicht vereinbaren kann. Aktuell wird in den angelsächsischen Ländern gerade eine Debatte geführt, ob die Ablehnung medizinischer Maßnahmen „aus Gewissensgründen“ ethisch überhaupt noch vertretbar ist und von ärztlichen Standesorganisationen nicht vielmehr als „unethisch“ abgelehnt werden sollte.

Wir fragen aus theologischer, medizinethischer und (straf)rechtlicher Sicht, welche Rolle das Gewissen in der ärztlichen Entscheidungsfindung heute spielt und künftig spielen kann.

Gewissensentscheidungen: Theologisch-ethische Überlegungen

Prof. Dr. theol. Wilfried Härle (em.)

Institut für Systematische Theologie und Ethik, Heidelberg/Ostfildern

Gewissensentscheidungen in der Medizin: Rechtliche Aspekte

Prof. Dr. jur. Torsten Verrel

Kriminologisches Seminar, Bonn

Grußwort: Dr. med. Gottfried von Knoblauch zu Hatzbach, Präsident, Landesärztekammer Hessen, Frankfurt a.M.

Moderation: Dr. Kurt W. Schmidt, Nebenamtl. Studienleiter für Medizin & Ethik, Evangelische Akademie Frankfurt

Leitung:

Prof. Dr. Elke Jäger, Klinik für Onkologie und Hämatologie, Krankenhaus Nordwest, Frankfurt/M.

Dr. Kurt W. Schmidt, Zentrum für Ethik in der Medizin, Nebenamtl. Studienleiter für Medizin & Ethik, Evangelische Akademie Frankfurt

Förderer:

Stiftung Hospital zum Heiligen Geist

Krankenhaus Nordwest, Frankfurt/M.

Polytechnische Gesellschaft Frankfurt

Zentrum für Ethik in der Medizin, Frankfurt/M.

Gott neu entdecken – Reformation seit 1517

Zur Anmeldung

 

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

© Kheng Guan Toh / fotolia.com #20537192Moral & Ethik

Flyer

to top